Planen Sie Ihren Arbeitsalltag

Wenn Sie Ihren Arbeitstag vorbereiten und konsequent in Angriff nehmen, können Sie täglich mindestens eine Stunde Zeit für das Wesentliche gewinnen.
 
Halten Sie Ihren Tagesplan schriftlich fest (Zettelbuch »). Das schafft
  • ...Übersichtlichkeit
  • ...entlastet Ihr Gedächtnis
  • ...dokumentiert Ihre geleistete Arbeit
  • ...und steigert Ihre Selbstmotivation und Konzentration
TIPP: Planen Sie nicht genauer als notwendig und bleiben Sie dabei realistisch.
 
Nutzen Sie für Ihre Tagesplanung die ALPEN Methode:
 
A  Aktivitäten und Aufgaben notieren
L  Länge, also die voraussichtliche Zeitdauer schätzen
P  Pufferzeiten reservieren (ca. 40 % für Unerwartetes)
E  Entscheidungen über Prioritäten (Prioritäten setzen »)
N  Nachkontrolle – Unerledigtes auf den nächsten Tag
 
Je nach Aufgabengebiet lohnt es sich Tagespläne (Sekretariat), Wochenpläne (Projektarbeit, Teamarbeit) oder Monatspläne zu schreiben.
 
TIPP: Verplanen Sie nicht ihre gesamte Arbeitszeit. Erfahrungsgemäß lassen sich nur 60% des Arbeitsalltages planen. Jeweils 20% verlieren Sie durch unerwartete Aktivitäten und/oder spontane Aktivitäten.
„Wer beim Planen versagt, plant sein Versagen!“